UKW 98,8.Nicht verpassen: Am 1.2.11  um 14.00Uhr,

   
  Montagsdemo Lübeck
  Das große Fressen
 
"

Das große Fressen

Ein aufgeblasener Kapitalist
ist so auf Macht und Geld versessen,
dass er im Umkreis alle Aktien frisst
doch wie´s im Leben manchmal ist:
Hier hat sich einer gründlich überfressen.

Und das kam so: sein Herz begehrte
ein Stahlwerk, das ihm nicht gehörte.
Doch diesen Brocken zu erraffen
muss er die Aktienmehrheit sich verschaffen

Doch da er soviel Geld in bar
nicht flüssig hat im Kassenschrank
so pumpt er sich´s bei einer Bank
und frisst den Stahlkonzern mit Haut und Haar.

Der Fraß ist ihm nicht gut bekommen,
er hat sich etwas übernommen.
Die Aktien fallen wie die faulen Pflaumen
und er sitzt da mit trocknem Gaumen.

Die eine Pleite reißt die andere mit,
die Bank, die kündigt den Kredit
und ist schon mächtig drauf versessen
nun den Konzern auch seinerseits zu fressen.

Den Unternehmern wird´s nicht bange
sie stehen wartend in der Schlange
und starren auf das Haifischbecken
das Motto gilt: wer nicht frisst, der wird gefressen.

Und die Moral von dem Gedicht
wir brauchen diese Geldgeier nicht
viel schöner können wir die Welt gestalten
wenn Mann und Frau und Jung und Alt: zusammen halten

(Quelle:www.rf-news.de



 
  free counter  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=