UKW 98,8.Nicht verpassen: Am 1.2.11  um 14.00Uhr,

   
  Montagsdemo Lübeck
  Wirtschaft
 
"Wirtschaft

Das Problem:
Weil Arbeitslose deutlich weniger Steuern und Abgaben zahlen und gleichzeitig das Sozialsystem belasten, sollten Unternehmen motiviert werden, neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Maßnahmen:
Die Agenda 2010 setzte arbeitgeberfreundliche Ideen um. Anreize für private Investitionen, durch die neue Arbeitsplätze entstehen sollten, wurden verstärkt. Handwerker können nun auch ohne Meisterbrief einen Betrieb gründen. Der Kündigungsschutz wurde gelockert. Lohnnebenkosten wurden gesenkt.

Das Ergebnis:
Die große Entspannung auf dem Arbeitsmarkt blieb aus. Es wurden reihenweise Ich-AGs gegründet, was die Statistik der Langzeitarbeitslosen entlastete. Aber zusätzliche Arbeit entstand dadurch nicht. Durch die Entwicklung wurden in Unternehmen auch Stellen abgebaut, weil Arbeitsprozesse ausgegliedert wurden. Das Lohndumping wurde durch die Entwicklung verschärft.






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Ziggy, 15.02.2012 um 01:18 (UTC):
As Chlarie Sheen says, this article is "WINNING!"



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Nachricht:

 
  free counter  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=