UKW 98,8.Nicht verpassen: Am 1.2.11  um 14.00Uhr,

   
  Montagsdemo Lübeck
  Die Firmen entlasten
 

Die Firmen entlasten


Aktionäre und Manager leben nicht schlecht:
Das ganze Jahr Fasching, s wird fröhlich gezecht.
Doch nähern wir uns dem Tariflohnstreit,
dann sagt man zu uns plötzlich: "Fastenzeit!
Übt das Verzichten und übt das Fasten!
Man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Ob Talkshow am Abend bei Frau Christiansen,
ob Börsennachrichten, wo Kurse tanzen,
ob Doku, ob Spielfilm, ob Interview,
bei Tag und bei Nacht und immerzu
dieselbe Leier tönt aus dem Kasten:
"Man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Ob die Krise Konkurse bringt,
die Konjunktur grad steigt oder sinkt -
Wirtschaftsexperten sagen stets munter:
"SOS, Hilfe, wir gehen unter!
Wir sind am Ende vom Fahnenmasten!
Man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Konzerne, die ächzen schwer unter der Steuer:
Sie zahlen fast nichts mehr, und doch ist's zu teuer.
Der Wettbewerb ist ja so hart, so hart,
wir suchen das Land, das uns Steuern erspart!
Und wieder hörn wir den Spruch, den verhassten:
"Man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Gesundheit und Arbeit und auch bei den Renten
Die magische Formel seit vielen Jahrzehnten:
Entlastung der Firmen in einem Flug -
Wenn's nicht greift, war's nicht Entlastung genug!
Weil wir schon all diese Chancen verpassten,
muss man jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !

Stell dir mal vor, mehr Geld könnte man auch
Für Bildung ausgeben, so viel jeder braucht.
Gesundheit wär' gratis und jeder wär' reich -
Und wie wir so träumen, da mahnt man uns gleich:
"Es nützt nichts nach schönen Idealen zu hasten,
man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Und wenn wir es dann mal nicht mehr akzeptieren,
gegen den Arbeitsplatz-Klau rebellieren,
selbstbewusst handeln, Betriebe besetzen,
verstehn sie uns plötzlich und schrein voll Entsetzen:
"Hört auf zu streiken, ihr blinden Phantasten!
Man muss jetzt die Firmen entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !"

Die Mächtigen klagen, die macht sei so schwierig:
Sie streiten um Pöstchen und jeder ist gierig.
Sie müssten viel ackern und täglich sich plagen,
müssten die schwere Verantwortung tragen -
wie wär's, wenn wir aus ihren Sesseln sie schassten?
Wir können sie gerne entlasten, entlasten,
e n t l a s t e n !

(Quelle:www.rf-news.de)

 
  free counter  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=